Grüne OV Rottweil-Zimmern

Stippvisite eines Storchs im Jungbrunnental

Natur und Umwelt brauchen Schutz!


Wir haben nur eine Erde. Verantwortlich sind wir hier in erster Linie für unseren unmittelbaren Lebensbereich. Unsere Stadt mit allen Teilorten. Achtsamer, bewahrender Umgang mit dem Naturraum Rottweil unter unter Nutzung moderner Technik, innovativer Konzepte und wirksamer Kontrollmechanismen sollte für uns alle selbstverständlich sein.

  • Rottweil braucht einen Nachhaltigkeitsbeirat: ein Gremium des Gemeinderats und sachkundiger Bürgerinnen und Bürger. Dessen Aufgabe wird sein, alle Belange des Umwelt- oder Artenschutzes, nachhaltiger Energiepolitik oder Flächenverbrauchs bei einzelnen städtischen Vorhaben zu prüfen und den Gemeinderat wie auch die Verwaltung fachspezifisch zu beraten.
  • Rottweil braucht den Mut, schützenswerte Flächen wie z.B. den Bitzwald zu erhalten und entsprechende Feststellungsverfahren einzuleiten.
  • Dem Verlust der Artenvielfalt auf dem Lande begegnen wir innerstädtisch, indem wir etwa Bienen und Schmetterlingen Lebensräume geben. In Rottweil soll’s summen und flattern.
  • Wir unterstützen die Agenda-Initiative „urban gardening“, die schon einen Gemeinschaftsgarten im städtischen Bereich betreibt und möchten. Das macht Appetit auf mehr! Parallel dazu möchten wir, dass die Stadtverwaltung aktiv brachliegende Privatgärten vermittelt.
  • Wir müssen unser Augenmerk mehr denn je auf nachhaltige Verkehrskonzepte richten. Die setzen auf Elektromobilität, innovative Mitfahrinitiativen. Wir brauchen ein lückenloses Fahrradkonzept für die Innenstadt. Radeln zur Arbeit und Schule soll attraktiv sein. Im Außenbereich sind neue Radwege anzulegen (z.B. die Anbindung Rottweils aus Richtung Schömberg). Ein moderner ÖPNV braucht elektronische Informationssysteme an Haltestellen und Stadtbus-App. Der Bahnhof ist besser ins Verkehrsnetz einzubeziehen.
  • Wir brauchen ein städtisches Konzept zur Beratung von Bauwilligen über nachhaltiges Bauen. Eine Bauherrenmappe könnte über ökologisches Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, energetische Erneuerung alter Bausubstanz etc. informieren.