Maria Sinner (Sprecherin)

Zur Person

  • Jahrgang: 1954
  • Meine Lieblingsgedichte: Gedichte von Pablo Neruda
  • Meine Lieblingsmusik: Barock und Klassische Moderne
  • Mein Vorbild: Hildegard von Bingen
  • Meine Lieblingsfilme: Filme von Aki Kaurismäki
  • Meine Vision: Umsetzung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals)

Nach oben

Stefan Mauch (stellvertretender Sprecher)

Zur Person

 

                                 

  • Vorbilder: Greta Thunberg, Alexandria Ocasio-Cortez, Carola Rackete. (Können heutzutage ja nur junge engagierte Frauen sein.)
  • Film: "Forrest Gump"
  • Schwäche: Zocken!
  • Urlaubsorte: Camino de Santiago
  • Spleens: Radfahren „wie die Sau“ 

Nach oben

Hubert Nowack

Nach oben

Andreas Rebmann

Zur Person

Andreas Rebmann

Unterdorf 45

78628 Rottweil

Mail: Rebmann.a@googlemail.com

Tel.: 0741-20533829

mobil: 0176-21792575

 

Persönliches:

Jahrgang: 1984 

Familienstand: verheiratet

Beruf: Lehrer

  • Ich höre gerne ... die neueste LIve-CD von LaBrassBanda. Bayerische Blechmusik vom Feinsten.
  • Ich rieche gerne ... das rauchige Aroma eines guten Whiskys.
  • Ich sehe gerne ... die vier verrückten Physiker aus der Serie The Big Bang Theory.
  • Ich schmecke gerne ... den Whisky, der so gut gerochen hat.
  • Ich berühre gerne ... ein gutes Buch an einem schönen Abend vor dem Ofen.

Nach oben

Frank Sucker

Zur Person

  • Jahrgang: 1946
  • Verse, die mir gerade gefallen:

„Was hinter jener Kurve ist -

Ich weiß es nicht.

Du weißt es nicht.

Es rauszufinden ist die Pflicht,

Die uns das Schicksal zugemißt.“

                (Robert Gernhardt)

 

  • Musik, die mich gerade berührt: Der sprachliche und musikalische Artenschutz des aussterbenden Judenspanisch durch Oi Va Voi in ihrem Lied „Ladino Song“: https://www.youtube.com/watch?v=GTAK4H3QzSw        

                            

  • Mein Vorbild: Hab’ keins. Hab’ aber fast immer ein Buch von Albert Camus auf den Nachttischen. Für Sätze wie diesen: „Hier überlasse ich andern, an Maß und Ordnung zu denken, und gehöre ganz der ausschweifenden Ungebundenheit der Natur und des Meeres.“
  • Rottweiler Gegenwartsärgernis: Die Beleidigung der Schönheit unserer historischen Innenstadt durch Staus, Abgase, Lärm.
  • Rottweiler Gegenwartsgenuss: Spät nachts durch Rottweils Gassen zu strolchen und alle Sinne zu spitzen.
  • Rottweiler Vision: Eine Stadt, die freie Geister beheimatet, Hilflosen bedingungslos hilft, Schwache stärkt, Lebensgrundlagen bereichert. 

Nach oben