Ortsgrüne: Nachhaltigkeit im Blick

Sprecherin Gabriele Schneider

Nach der Wiederbelebung des bündnisgrünen Ortsverbands Rottweil-Zimmern stellte der neue Ortsvorstand erste Weichen für sein kommunalpolitisches Wirken. Das Vorstandsteam und einige Mitglieder wählten einstimmig Gabriele Schneider zur Sprecherin der Rottweiler und Zimmerner Grünen. Auch andere Aufgabenbereiche, beispielsweise die Öffentlichkeitsarbeit, wurden untereinander aufgeteilt.

In den kommenden Monaten stellt sich die neue Gruppierung nun interessierten Bürgerinnen und Bürgern vor - auch in den Ortsteilen. An wandernden „Grünen Stammtischen“ kann man sich kennen lernen, offen Meinungen austauschen, Erfahrungen sammeln. Die Kontaktaufnahme zu Organisationen etwa aus Wirtschaft, Natur- und Umweltschutz, Stadtverwaltung soll den Blick dafür schärfen, wo der Schuh mal weniger, mal stärker drückt.

Im Blick auf die kommenden Kommunalwahlen stellt sich die Herausforderung, in Rottweil und Zimmern Menschen zu gewinnen, die Freude an einer Kandidatur haben. Die etwas anpacken wollen. Die Grünen haben vor, Anstöße für eine nachhaltige Stadt- und Ortsentwicklung zu geben. Sie wollen das Schlagwort „Nachhaltigkeit“ in seiner Vielfalt anschaulich machen. Das umspannt das Bemühen, dass bedrohte Bienen hier gute Lebensbedingungen finden bis hin zum Umsetzen der Energiewende in der freien Energiestadt Rottweil. Optimale Bildungsmöglichkeiten, die unterschiedlichen Begabungen gerecht werden, sind Herzstück sozialer Nachhaltigkeit. Ebenso die Kultur. Denn wie die Glücksforschung zeigt, lebt der Mensch nicht vom Brot und materiellen Genüssen allein.