Grüne OV Rottweil-Zimmern

Eine Chance auch für die Stadt Rottweil: der Regiobus Rottweil-Balingen


Die mögliche Regiobuslinie zwischen Rottweil und Balingen ist nicht nur positiv für den Landkreis. Sie bietet auch der Stadt Rottweil eine große Chance. "Da muss man zugreifen", meint die grüne Gemeinderatsfraktion.

Grüne Gemeinderatsfraktion mit dem Ministerpräsidenten: V.l.n.r.: Hubert Nowack, Winfried Kretschmann, Ingeborg Gekle-Maier, Jochen Baumann


So stellt sie den Dringlichkeitsantrag, dass Rottweil sich konstruktiv für dieses neue Verkehrsangebot stark macht. Wegen seiner elementaren Bedeutung für die Stadt schlagen die Grünen ein städtisches Beteiligungsangebot vor, das dem Landkreis ein Ja für den weiteren Regiobus erleichtert. Abgestimmt wird dort bereits in der kommenden Woche.

Durch diese neue Linie wird das Nahverkehrssystem im Landkreis Rottweil sinnvoll komplettiert. Neben dem „3er-Ringzug“ und der Regiobuslinie Rottweil-Schramberg-Schiltach im südwestlichen Teil des Landkreises würde so auch eine nordöstliche Verbindung der Mittelzentren Rottweil und Balingen geschaffen. Mit stündlich verkehrenden, hochwertigen Schnellbussen.

In ihrer Begründung schreiben die Grünen, dass diese neue Regiobuslinie für Berufspendler, Schüler, Touristen und Besucher der Stadt Rottweil eine echte Alternative zum Individualverkehr wäre. Sie stärkt insgesamt den öffentlichen Personennahverkehr im ländlichen Raum, da sie schnell und zuverlässig ist. Darüber hinaus bietet diese Linie ihren Nutzern vorzüglichsten Komfort: gut klimatisiert, mit WLAN ausgestattet und barrierefrei dank des Niederflurfahrzeugs.

Die grüne Fraktion hat aber auch den Tourismus und die Stadtentwicklung im Blick. So können Highlights wie Testturm oder Hängebrücke auch komfortabel mit dem Regiobus erreicht werden - ohne ätzende Parkplatzsuche. Positive Nebeneffekte für den innerstädtischen Verkehr: geringerer Parkplatzbedarf, reduziertes Verkehrsaufkommen.

Weitere Vorteile sind die Verbesserung der Mobilität für die Flüchtlinge in Neukirch-Vaihingerhof und eine Entspannung der problematischen Schülertransporte von Zepfenhan und Neukirch nach Rottweil und zurück, die sich durch die zusätzlichen Fahrgäste vom Vaihingerhof ergeben hat. Abschließend betonen die Grünen die Mobiltätsgarantie für Neubürger und Mieter, die im Rahmen eines dezentralen sozialen Wohnungsbauprogramms Wohnraum außerhalb der Kernstadt angeboten bekommen. Diese haben keinen eigenen PKW für notwendige Fahrten.

 

Hier der Antrag im Wortlaut:

http://www.gruene-rottweil-zimmern.de/fileadmin/rt-zimmern/dateien/Antrag_Regiobus_Rottweil-Balingen.pdf